Hauptnavigation

Mordermittlung: See trockengelegt / Pumpeinsatz an der Diemel

Für eine Mordermittlung pumpen THW-Kräfte seit dem Wochenende einen See nahe Bremen aus, in Nordhessen und Nordrhein-Westfalen bewahren weitere Ehrenamtliche die Diemel vor der Austrocknung, um Schäden für die Umwelt zu vermeiden.

THW-Kräfte haben am Samstag begonnen, mehr als 35 Millionen Liter Wasser vom Tietjensee in die Weser zu pumpen. Hintergrund ist eine Mordermittlung der Polizei. Im Jahr 1993 war eine junge Frau in Bremen verschwunden, ihre Leiche wurde nie gefunden. Ein Jahr später fanden Angler jedoch persönliche Gegenstände in dem Gewässer im niedersächsischen Schwanewede, weshalb die Ermittlerinnen und Ermittler sich am Boden des etwa 1,60 Meter tiefen Sees weitere Beweisstücke erhoffen.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus den THW-Ortsverbänden Bremen-Ost, Bremen-Süd, Bremen-Nord, Osterholz-Scharmbeck, Hude-Bookholzberg und Bremen-Mitte waren über mehrere Tage im Einsatz. Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, leuchten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle aus und haben Arbeitsplattformen aufgebaut. Durch den Einsatz von schwimmenden Plattformen, können die Helferinnen und Helfer die Pumpen auch bei sinkendem Wasserstand weiter betreiben.

Auf dem schlammigen Grund des Sees hatten Taucherinnen und Taucher, die den See mehrfach durchsuchten, nur circa zehn Zentimeter Sicht. Fische und Muscheln wurden von Expertinnen und Experten für Naturschutz in umliegende Gewässer umgesiedelt.

Einsatz an der Diemel

Während in Niedersachsen Einsatzkräfte trockenlegen, kämpfen Ehrenamtliche aus den THW-Ortsverbänden Korbach, Bad Wildungen, Kassel und Alsfeld sowie die westfälischen Ortsverbände aus Arnsberg, Paderborn, Mülheim an der Ruhr und Oelde gegen die Trockenheit.

Eine lange Trockenperiode setzt dem nordhessischen Diemelsee zu: In den vergangenen Wochen und Monaten sank der Wasserspiegel. Zudem ist einer der unteren Abflüsse in der den See umgebenden Staumauer defekt. Dies könnte Prognosen zufolge bald dazu führen, dass nicht genügend Wasser in die Diemel abfließt. Klärwerke und Industrieanlagen sind auf den Fluss angewiesen, außerdem ist das ökologische Gleichgewicht im Diemel-Flussbett in Gefahr.

Deshalb errichteten THW-Kräfte aus zwei Vollpontons mit Fahrbahnplatten und Bodenträger eine schwimmende Arbeitsplattform, mit der auf dem Wasser gearbeitet werden kann. Daran montierten sie 20 für diese Zweck geeignete Elektrotauchpumpen mit je 3000 Litern Pumpkapazität. Die Stromversorgung stellten die Fachkräfte über Stromkabel auf einem 80 Meter langen und zwei Meter breiten Steg aus JetFloat sicher. Bei Bedarf schalten die THW-Kräfte die Pumpen ein und fördern das Wasser durch höher gelegene Abflüsse in der Staumauer. Die Einsatzkräfte können sicherstellen, dass 48000 Liter Wasser pro Minute durch die Schläuche fließen und zusätzlich Reserven vorhanden sind. Durch die schwimmende Arbeitsplattform ist der fallende oder steigende Wasserpegel des Stausees berücksichtigt.

Im Schichtwechsel betreiben die Helferinnen und Helfer die Pumpen und halten darüber hinaus in einem Pufferbecken Wasser vor. Dieses soll im Notfall die Wasserversorgung der Diemel für 24 Stunden aufrechterhalten.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Bitte beachten Sie, dass bei Klick auf die Miniaturbilder Bilder ggf. große Datenmengen nachgeladen werden.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Dezember 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01. Dezember Termine am 02. Dezember

Termine am 2. Dezember

03. Dezember 04. Dezember 05. Dezember 06. Dezember 07. Dezember 08. Dezember 09. Dezember
10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember
17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember
24. Dezember 25. Dezember 26. Dezember 27. Dezember 28. Dezember 29. Dezember 30. Dezember
31. Dezember            

Alle Termine

Navigation und Service